Zur Startseite Christian Seeliger Aktuelles Kontakt

BETRIEBLICHE SUCHTBERATUNG

Das Impuls-Seminar zur Früh- erkennung von psychischen und Verhaltensstörungen


Suchtmittelkonsum beein- trächtigt durch Fehlzeiten, mangelndes berufliches En- gagement, Leistungseinbus- sen die Leistungsfähigkeit der Betriebe.*

Suchtprobleme bedeuten nicht nur für die Betroffenen und deren Angehörige individuelle Tragö- dien, sondern verursachen hohe Kosten für Wirtschaft und Ge- sellschaft.

*Quelle: Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung · 2011

Vertiefungsthemen:

o Vorbeugen - Primärprävention
o Umgang mit Suchtmitteln am Arbeitsplatz
o Kollegiale Beratung, Umgang mit Mitarbeitern in/nach der Therapie

Schätzungen gehen davon aus, dass ca. 10% aller Beschäftig- ten Alkohol in missbräuchlicher Weise konsumieren. Weitere 5% aller Beschäftigten gelten als alkoholabhängig. 1 % bis 2 % der Beschäftigten können als medikamentenabhängig ange- sehen werden.
Zusätzlich ist in vielen Betrie- ben die Arbeitssicherheit ge- fährdet: 15 % bis 30 % aller Arbeitsunfälle gelten als alko- holbedingt. Suchterkrankungen wirken sich darüber hinaus ne- gativ auf das Betriebsklima aus.

Dieses Impulsseminar stärkt Führungskräften und Betriebs- räte im Umgang mit abhängigen Menschen oder Menschen mit riskantem Konsummuster.

 

o

Erfahren Sie, was sich hin- ter dem Begriff Abhängig- keit, Missbrauch oder ris- kantem Konsum verbirgt.

o

Erleben Sie interaktiv, wie Abhängigkeitserkrankungen entstehen können. Sie ler- nen gängige Suchtmittel, deren Wirkweise und Kon- sumarten erkennen, um selbstsicher und proaktiv Hilfe leisten oder eruieren zu können. Handlungsop- tionen zur Vermittlung von adäquaten Behandlungen werden aufgezeigt.

 

o Vierstündiges Basis- Kompakt-Seminar
o Seminar-Unterlagen

Terminanfrage und Buchung

>> Seminare